Termin vereinbaren: 069 – 88 39 11

Wie ein Hörgerät Ihre Lebensqualität steigert!

Moderne Hörgeräte sind so gut, dass Sie Ihre individuellen Anforderungen zu 100% erfüllen. Speziell in den Bereichen Stimmen & Sprache und beim Fernsehen bietet die neuste Generation von Hörgeräten einen großen Nutzen. Das wir Ihre Wünsche zu 100% erfüllen können liegt aber nicht nur an der Hörgerätetechnologie. Ohne unser spezielles Anpassverfahren könnten wir Ihre Hörgeräte nicht 100% einstellen. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Technologien im Überblick:

Die drei wichtigsten Hörgeräte-Technologien

Platz 1:

Richtmikrofon mit Störgeräuschunterdrückung

 

Diese Technologie ist für das Hören und Verstehen in ruhigen und geräuschvollen Hörsituationen notwendig. Die Richtmikrofone erkennen, aus welcher Richtung Sie angesprochen werden und geben Sprache in angenehmer Lautstärke für Sie wieder. Die Richtmikrofontechnologie ist in jeder Preisklasse für Sie verfügbar.

Platz 2:

Situationsautomatik

 

Im Auslieferungszustand sind Hörgeräte so eingestellt, dass verschiedene Hörsituationen von Ihrem Pegels Hörexperten einprogrammiert sind. Die Hörsysteme mit dieser Technologie erkennen eine Hörsituation z.B. im Restaurant oder in der Kirche und schalten für Sie automatisch in das richtige Komfort-Programm. Diese Situationsautomatik funktioniert zum Beispiel auch mit Ihrem Fernsehen. Die Situationsautomatik ist ab der Mittelklasse für Sie erhältlich.

Platz 3:

Sprachautomatik

 

Neben der Situationsautomatik verfügen Hörgeräte der Ober- und Premiumklasse über eine 360° Sprachautomatik. Diese Sprachautomatik erkennt Stimmen in einer Vielzahl von Tönen und Geräuschen. Die Sprachautomatik ähnelt dem Richtmikrofonsystem, bietet Ihnen aber einen höheren Hörkomfort.

 


Funktionsweise eines Hörgerätes

Sie wollen wissen, wie ein Hörgerät funktioniert? Die nebenstehende Grafik erläutert Ihnen sehr detailliert, wieso Sie mit einem Hörgerät wieder wesentlich besser hören und verstehen können. 

Teil 1: Der menschliche Klangebereich

Die Grafik zeigt Ihnen den Klangbereich des menschenlichen Gehöres. Sie zieht sich vom "Hören ohne Hörminderung" bis an die "Taubheitsgrenze". Der Klangbereich kann in drei Kategorien unterteilt werden:

Kategorie 1: Sprachverstehen (Stimmen, Musik)

Kategorie 2: Umgebungsgeräusche (Musik, Klingeln, Hupen, Geschirrklappern)

Kategorie 3: Geräusche (Musik, Hunde bellen, Vogelgezwitscher)

Teil 2: Die Ergebnisse des Hörtestes

Die rote Linie zeigt das Ergebnis eines Hörtestes mit einem mittelgradigen Hörverlust. Es ist erkennbar, dass das menschliche Gehör zuerst im Bereich des Sprachverstehens einbricht.

Die orangen Pfeile simulieren die Wirkungsweise eines Hörgerätes. Das Hörsystem kann von Ihrem Hörexperten so ein gestellt werden, dass bestimmt Klangbereiche durch das Hörgerät verstärkt werden und wieder hörbar werden.

Die schwarze Linie zeigt das Ergebnis eines Hörtestes mit Hörgeräten. Die Testperson kann mit Hörgeräten Sprache wieder wesentlich besser hören und verstehen.